Apfelbrot mit Rosinen und Mandeln.

IMG_8688

Der Herbst ist vorbei, wobei man meinen könnte, er wäre immer noch da, wenn man aus dem Fenster schaut. Im Herbst gibt es bei uns in den Bäckereien das Birnenbrot mit oder ohne Nüsse zu kaufen. Und das muss natürlich immer mit zu meinen Einkäufen, wenn ich in der Stadt bin. Zuhause genieße ich das Birnenbrot gerne mit Butter und heißem schwarzem, gesüsstem Tee und ich könnte nie genug davon haben.

Als meine Mama kurz vor Silvester zu uns nach Hause kam und mir von dem „Apfelbrot“ Rezept erzählte, die ihre Kolleginnen schon dutzend Mal mit zur Arbeit gebracht haben, dachte ich – das wäre auch was für mich 🙂

Das Rezept ist relativ einfach, allerdings braucht es etwas an Vorbereitung und Zeit.

IMG_8691

Zutaten:

200g Rosinen mit 2 Schnapsgläsern Rum mischen
und über Nacht oder auch 2 Nächte stehen lassen

750g Äpfel grob raspeln
150g Zucker
2 Essl. Kakao
1 Essl. Zimt
1 Teel. Lebkuchengewürz

diese Masse mit den Rosinen verrühren und noch eine Nacht stehen lassen

150g Mandeln (ich mag gerne die geraspelten, wer möchte, kann auch die ganzen nehmen)
500g Mehl
1  1/2 Päckchen Backpulver

Das ganze mit einem Mixer/Knethaken verrühren und fertig ist der Teig.

1.) Zu allererst den Backofen auf 180° Grad vorheizen.

2.) Kastenform mit Butter bestreichen.

3.) die Masse in die Kastenform geben und diese in den vorgeheizten Ofen bei 180° Umluft geben.

4.) Nach ca. 1 Stunde Backzeit die Kastenform mit Alufolie abdecken (ganz wichtig).

5.) Weitere 30 Minuten backen.

Fertig ist das Apfelbrot. Am besten schmeckt das Brot, wenn es noch warm ist 🙂 Guten Appetit!

Merken



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.